Die besten Burger-Brötchen mit Thunfisch

 

Dieses Burger-Gericht ist derzeit bei uns seht beliebt und schon oft zubereitet worden. Vor allem wohl auch deshalb, weil die dazugehörigen Burger-Brötchen so richtig lecker sind und so einfach in der Herstellung. Brötchen und Thunfisch-Burger basieren auf den Rezepten aus dem wunderbaren Buch "Auf die Hand" von Stevan Paul & Daniela Haug aus dem Brandstätter-Verlag. Stevan Paul betreibt zudem einen Blog (wem sage ich das) und "Auf die Hand" gibt es mit vielen Informationen auch im Netz. Nun aber zur Zubereitung, damit das Essen bald auf den Tisch kann.

 

Zutaten Burger-Brötchen für 8 Buns, auch gut zum Einfrieren (am besten vakuumiert)


470 g Mehl Type 450

50 g Maisgrieß

150 ml Wasser

50 ml Milch

40 g Zucker

ein halber Würfel Hefe, am besten Bio

2 Eier

80 g Butter

5 g Salz

1 Eigelb mit 1 EL Milch zum Bestreichen

Sesam zum Bestreuen


Gehzeit in Summe 1,5 h

Backzeit ca. 20 min, 200°C ohne Umluft

 

Alle Zutaten befinden sich, wie für die Herstellung eines Hefeteiges immer angebracht, entweder in einem lauwarm (die flüssigen) oder in einem Küchentemperatur-Zustand. Nun geht es los. Mische Mehl und Grieß in einer Schüssel und forme darin eine Mulde. Löse die Hefe in der Zusammenführung von Wasser, Milch und Zucker auf und gebe sie in die Mulde hinein. Rühre ein wenig Mehl hinein und bedecke die Schüssel. Schon ist der Vorteig fertig, dem Du jetzt 30 min Geh-Zeit an einem ruhigen, warmen Ort gönnen kannst. 


Danach geht es weiter. Gebe in den Vorteig die Eier, die Butter und das Salz und lass, wenn Du hast, die Küchenmaschine für mehrere Minuten mit dem Knethaken ihren Job machen. Wenn ein glatter Teig herausgekommen ist, diesen ein wenig in der Schüssel mit Mehl bestreuen und wieder abgedeckt 30 min warm und ruhig stehen lassen. Danach teilst Du den Teig ohne ihn nochmal zu kneten in 8 Bun-Portionen. Diese formst Du zu straffen Kugeln und setzt sie mit der Nahtstelle nach unten auf ein Backblech. Abdecken, ja, Du ahnst es, wieder 30 min warm und ruhig stehen lassen. 


Derweil kannst Du schon mal Deinen Ofen auf 200°C ohne Umluft anheizen. Nach der letzten Geh-Zeit bestreichst Du die Buns noch kurz mit der Eigelb-Milch-Mischung und bestreust sie nach Belieben mit Sesam. 20 Minuten im Ofen backen, bis sie fertig sind. Dies ist auch immer gut daran zu erkennen, dass sie schön goldig aussehen und beim Klopfen auf den Unterboden schön hohl klingen. So. Geschafft, weiter geht es mit dem Burger-Bau.

 

 

Zutaten Thunfisch-Burger


2 Thunfisch-Steaks vom besten Fisch-Wilke der Stadt

Teriyaki-Soße

Mayonaise

Chillisauce süß-sauer

Salatblätter

Schalotten

Basilikumblätter

2 Burger-Brötchen

 

Die Thunfisch-Steaks brätst Du nach Deinem Geschmack auf dem Grill oder in der Pfanne so an, wie Du sie magst: entweder von beiden Seiten ganz kurz, der rohe Thunfisch innen schmeckt dann auch toll im Burger, oder eben länger, wie wir es diesmal gemacht haben, weil wir alles schön warm & knusprig haben wollten. Derweil bestreicht der Assistent die aufgeschnittenen Brötchen mit der Mischung aus Mayonnaise und Chillisauce (nach Belieben mischen, wie Du es magst) und belegt die Unterseite zudem mit einem oder mehreren Salatblättern. Darauf platzierst Du dann die Thunfisch-Steaks, Streifen von Schalotten und beträufelst das Ganze mit Teriyaki-Sauce. Basilikumblätter und das obere Brötchenteil runden das Ganze ab. Guten Appetit. Sei glücklich!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0