Martins-Quiche à la Shepherd


Matten-, Mattenmähren, die Äpfel und die Birnen. Lass uns nicht so lange stehn, wir müssen noch nach Bremen gehn. Oder so ähnlich. Auf jeden Fall ist bei uns heute Martinssingen. Was ab ca. 17:00h bedeutet, dass der Braten im Ofen sein muss, denn danach kommt man bekanntlich zu nicht mehr viel. Alle Weile klingelt es an der Türe und fleissige Sängerinnen und Sänger bieten ihre Ständchen dar.


Ich muss dabei immer noch schmunzelnd an die Performance des letzten Jahres denken: 2 edle junge Damen mit einer Abwandlung von Helene Fischers Lied "Atemlos durch die Nacht". Erstens sehr passend in der vorgetragenen Martins-Fassung und außerdem wirklich, wirklich lustig und kreativ. Heute war es bisher "nur" das Mattenmährenlied, welches ich zu hören bekommen habe. Aber der Abend ist ja noch jung.


Und die Quiche tatsächlich zum Glück schon im Ofen. Für alle, die also unter anderem noch Hack und Möhren parat haben, eine gelungene Abwandlung der Shepherd's Pie. Auch gut für Martinstage vorzubereiten und während diverser Gesangsvorträge zu garen. Bis bald also und gutes Gelingen, ich muss mal wieder an die Tür.



Zutaten für eine Form von 26 cm Durchmesser, Reste auch gut zum Mitnehmen


1 Quiche-Tarteteig von Tante Fanny oder selbst gemachter Mürbeteig


für die Füllung:
2 kleine Zwiebeln, fein gehackt
Olivenöl zum Anbraten
300 g Rinderhack, gut passt auch Lammhack
5 Möhren, fein gehackt
3 Stangen Staudensellerie mit Grün, fein gehackt
3-4 TL Curry
1-2 EL Tomtenmark
50 g Rosinen
Pfeffer
Salz

für den Guss:
100 g Schmand
100 g Frischkäse
3 Eier
100 g geriebenen Käse, 
z.B. Emmentaler oder wer mag, einen kräftigeren Bergkäse

Ofen auf 200°C (ohne Umluft) vorheizen, Backzeit ca. 40 Minuten

Der Teig kommt in eine passende Form (bei mir 26 cm). Die Zwiebeln werden dann zuerst mit dem Olivenöl und danach weiter mit dem Hack angebraten. Dann kommen noch für ein paar Minuten die Möhren und der Sellerie hinzu. Danach würzt Du das Ganze kräftig mit Pfeffer und Salz, dem Curry und dem Tomatenmarkt. Am Ende folgen die Rosinen. Wenn sie zu hart sind, vorher in 2-3 EL Orangensaft einweichen.

Dies kommt nun aus der Pfanne direkt auf den Teig. Jetzt begiest Du alles mit der Mischung aus Schmand, Frischkäse, den Eiern und dem Käse und beförderst es in die Mitte des Ofens bei 200°C für ca. 40 Minuten. Nach 30 Minuten schon mal nachschauen, wenn es gut gebräunt ist, kann es schon raus. Etwas abkühlen lassen und mit einem grünen Salat servieren. Und zwischendurch immer mal schnell an die Tür. Atemlos. Lass es Dir schmecken. Sei glücklich!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0