Friesen-Kipferl mit Friesenstaub


Weiter geht es mit süßen Dingen, die Leib und Seele zusammenhalten. Heute präsentiere ich Euch hier die ersten Kekse. Nordisch inspiriert als Abwandlung des klassischen Vanille-Kipferls: der Friesen-Kipferl mit Pulver von schwarzem Friesentee. Friesenstaub eben. Schmeckt lecker zu einer Tasse desselben!

 

Zutaten für ca. 40 Stück

 

für den Teig

100 g kalte Butter in Stücken

140 g Dinkelmehl

40 g gemahlene Mandeln

20 g Kokosraspel

40 g Zucker

1 Eigelb

1/2 TL gemahlener Anis

1 Prise Salz

 

für den Friesen-Staub

1 EL loser Ostfriesentee

1/2 TL gemahlener Anis

50 g Zucker

 

Backofen auf 180°C ohne Umluft, Backzeit ca. 12-15 Minuten

 


Du verarbeitest als erstes alle Zutaten für den Teig in der angegebenen Reihenfoge zu einer mürben Masse. Diese kommt danach für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank. In der Zwischenzeit stellst Du den Friesenstaub her, indem Du seine Zutaten mit dem Stabmixer kurz und kräftig zerkleinerst. Achtung, das staubt und am besten deckst Du die Öffnung des Mixbehälters rund um den Mixer mit etwas Alufolie bündig ab. 

Nun formst Du aus der kalten Kipferlmasse ca. 40 Kipferl. Dazu den Teig zuerst zylinderförmig rollen und passend für die Menge 40 Scheiben abschneiden. Diese dann zu Kipferln formen und auf ein Backblech legen. Wenn Du hiermit fertig bist, das Ganze nochmal im Kühlschrank ca 30 Minuten kühlen. Das Blech hat in unseren Kühlschrank komplett hineingepasst. Das Kühlen führt dazu, dass die Kipferl beim nun folgenden Backprozess nicht so stark verlaufen. Also ab in den Ofen, für ca. 12-15 Minuten in der Mitte. Beobachten, dass sie nicht zu braun werden.

Die gebackenen Kipferl dürfen nun etwas abkühlen und werden dann noch leicht warm im Friesenstaub gewälzt. Haltbar sind sie dann theoretisch ca. 3 Wochen in einer Dose. Nun ja, lass es Dir schmecken und schau mal, wie schnell sie bei Dir genossen wurden. Sei glücklich!

Kommentare: 4 (Diskussion geschlossen)
  • #1

    Sten Roht (Freitag, 04 Dezember 2015 14:54)

    Moin,
    genau so!
    Beste Grüße!

  • #2

    Tantin & Professor Hu (Freitag, 04 Dezember 2015 15:33)

    @Herr Roht: aber sowas von.

  • #3

    Theola Bower (Donnerstag, 09 Februar 2017 04:07)


    Hi it's me, I am also visiting this site regularly, this site is in fact nice and the users are really sharing good thoughts.

  • #4

    Vincenzo Pellegrino (Freitag, 10 Februar 2017 05:35)


    I was able to find good info from your blog articles.