Soleier & wie man sie am besten isst

 

Professor Hu ist nicht zu halten. Jedes Jahr zu Ostern wiederholt sich ein beinahe schon lieb gewonnenes Ritual. Es fängt mit diesen Worten an. Immer, zuverlässig, wenn ich das erste Solei gepellt habe und den Vorbereitungsprozess starte. "Halt, nein. Du hast das Solei falsch herum durchgeschnitten!". Ich sitze dann vor meinem halbierten Ei, starre beide Hälften vor mir an, starre Professor Hu an und benötige ein paar Sekunden. Bis ich mich erinnere. An letztes Jahr. An den gleichen Fehler. Wie man Soleier wirklich "richtig" isst. Und wie man das auf keinen Fall macht. Dann schauen wir uns in die Augen und lachen los.

 

Lies also heute das beste Soleier-Rezept zu Ostern. Und such Dir aus, welche Schnitt-Methode Du besser findest - die von Professor Hu oder meine. Er schwört, es gibt einen Geschmacksunterschied. Ich schwöre, dass die Soleier so oder so einfach klasse schmecken. Frohe Ostern!

 

 

Rezept für 3 mittelgroße Bügelgläser

 

30 Eier, hartgekocht (ca. 10 Minuten)

120 g Salz

2 Liter Wasser

2 TL Zucker

2 EL Senfkörner

2 TL schwarze Pfefferkörner

5 Pimentkörner

2 Lorbeerblätter

3 rote Chilischoten

Schale von 2 Zwiebeln

 

zum Essen

etwas Öl

etwas Essig

etwas Senf

Pfeffer & Salz

 

 

Als erstes kochst Du die Eier hart und lässt sie etwas abkühlen. Dann schichtest Du sie in 3 Bügelgläser, nachdem Du sie vorher ringsum leicht angeklopft und die Schale dadurch angerissen hast.

 

Dann stellst Du die Sole her, in dem Du alle Sole-Zutaten in das Wasser gibst und aufkochst. Diese Sole lässt Du auch etwas abkühlen und verteilst Flüssigkeit und Gewürze dann gleichmäßig auf die Gläser. Nun lässt Du die Eier mindestens 24h in der Sole ziehen, am besten 3 Tage. Wir stellen die Gläser dazu in den Kühlschrank. Je länger sie ziehen, desto salziger werden sie. Wir mögen das und legen die Soleier somit meist eine Woche vor Ostern in die Sole.

 

 

Soleier kannst Du nun zum Frühstück, zum Abendbrot oder einfach zwischendurch genießen. Dazu nimmst Du ein Ei und pellst es. Nun halbierst Du es. Professor Hu macht das der Querseite nach, ich längs, wie auf den Fotos. Dann entfernst Du das Eigelb vorsichtig.

 

In der Variante von Professor Hu entsteht dabei in einer Ei-Hälfte eine sehr große Mulde, in die er nun Essig und Öl reichlich füllt. Ich mag es gleichmäßig auf zwei Hälften verteilt. Schnapp Dir also Dein erstes halbes ausgehöhltes Ei, lass in die Mulde etwas Essig und Öl laufen, gib Salz und Pfeffer drüber und lege danach das Gelbei auf den Rand. Darauf kommt jetzt noch etwas Senf. Nun jonglierst Du das Ganze vorsichtig in den Mund und freust Dich wie ein Schneekönig über den Geschmack. Egal ob längs oder quer - lass es Dir schmecken. Sei glücklich! 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 8
  • #1

    Sten Roht (Mittwoch, 23 März 2016 19:20)

    Vielen Dank!...& quer ; )

  • #2

    Kuno (Mittwoch, 23 März 2016 23:28)

    Ich oute mich mal, obwohl es sicher peinlich ist: Ich habe noch niemals ein Solei gegessen! *verlegen mit den Fußspitzen scharre* Dank dieses charmant geschriebenen Artikels werde ich die Scharte auswetzen, dies sei hiermit gelobt. *feierlich guck*

    Ebenfalls fröhliche Ostern wünscht
    Kuno

  • #3

    Sabine (Donnerstag, 24 März 2016 08:08)

    Nice! Bei uns gibt es Ostern auch Soleier. Und natürlich wird das Ei längs aufgeschnitten.

  • #4

    Tantin & Professor Hu (Donnerstag, 24 März 2016 20:46)

    Lieber Herr Roht, ich dachte mir schon, dass Sie ein Quer-Esser sind. Trozdem guten Appetit. Ihre Tantin

  • #5

    Tantin & Professor Hu (Donnerstag, 24 März 2016 20:49)

    Lieber Kuno, ich gestehe selbst, viele Jahre ohne gelebt zu haben, es ist nie zu spät. Ich danke zudem für das Lob *knicks* - bitte berichten Sie, wie es geschmeckt hat.

  • #6

    Tantin & Professor Hu (Donnerstag, 24 März 2016 20:50)

    Liebe Sabine, :-) - wie ist Euer Rezept? Und yes: natürlich längs!

  • #7

    Bernd (Donnerstag, 13 April 2017 14:33)

    Natürlich längs! Aber es fehlt noch der Pfiff: ein guter Spritzer Maggi - ihr werdet überrascht sein!!

  • #8

    Tantin & Professor Hu (Donnerstag, 13 April 2017 16:50)

    Echt, Bernd? Maggi? Aber wir werden es probieren *kram nach der Maggiflasche* - und danke für Längs!