Tomaten-Bohnen Tarte mit Mettbällchen & Bärlauch

 

Lust auf ein schnelles Tarte-Rezept für den Feierabend? Morgen ist Markttag und so schaue ich am Donnerstag Abend meistens noch mal in die Tiefen des Kühlschranks, was sich da noch tummelt. Ich fand saure Sahne mit Mindesthaltbarkeitsdatum von vorvorgestern, was noch völlig ok ist, leckere Käsereste, einen Tante Fanny Quicheteig, grüne flache Bohnen und Tomaten. 

 

Zudem waren in der Tiefkühlung noch 2 Rinderbratwürste vom Galloway-Schlachter zu finden. Für Professor Hu, der diese Woche schon ganz fleischlos auskommen musste und es sich nach einem anstrengenden Tag mit wirren Ereignissen wirklich verdient hatte.

 

 

Rezept für eine flache Tarteform mit 32 cm Durchmesser

 

1 frischer Quiche- & Tarteteig von Tante Fanny

2 kleine Becher saure Sahne

3 Eier

150 g geriebener Käse (bei mir waren es Gouda-Reste und Münsterländer Grinkenschmied von der Biomolkerei Söbbeke)

Pfeffer & Salz

kleine Tomaten

eine große Handvoll breite grüne Bohnen

2 Rinder-Bratwürste, davon das Brät

Bärlauch-Kräuterpulver

 

Ofen ohne Umluft auf 190°C, Backzeit ca. 30 Minuten

 

 

Zuerst kochst Du die Bohnen in heißem Salzwasser ca. 5-8 Minuten vor. Abschrecken und gut trockentupfen. Sie müssen etwas weich sein, damit Du sie in der Form schön anrichten kannst. Parallel heizt Du den Ofen vor. Dann fettest Du die Form mit etwas Butter ein. Ich hatte Bärlauchbutter da, die passte gut zum Thema. Danach stülpst Du den Teig von seinem Papier umgedreht in die Form und drückst ihn etwas an. Nun folgt die Deko. Du beginnst zum Beispiel mit einer Tomate und Bohnenrosette in der Mitte, lässt nach außen hin weitere Tomaten folgen und füllst die Zwischenräume mit kleinen Bällchen aus dem Wurstbrät. Dieses kannst Du aber auch weglassen, nimmst etwas mehr Bohnen und hast dann eine vegetarische Variante.

 

Dann vermengst Du alle restlichen Zutaten für den Guss und gibst diesen löffelweise auf die Tomaten-Bohnen. Dabei werden die noch freien Lücken aufgefüllt. Einmal herzhaft an der Tarteform rütteln, dann ist alles da, wo es hingehört. Nun kommt die Form auf die 2. Stufe von unten in den Ofen. Für ca. 30-40 Minuten, ohne Umluft.

 

Wichtig ist, dass sie nicht zu früh herauskommt. Die Tomaten werden während des Backvorganges teilweise durch die Hitze aufreißen und geben so reichlich Feuchtigkeit auch an den Teig ab. Schau also, wieweit Du nach 30 Minuten bist und decke bei Bedarf für ein paar Minuten noch ein wenig Alufolie auf die Tarte, damit sie zwar weiter gart aber nicht zu braun wird.

 

Schon ist das leckere Abendessen fertig. Dazu gibt es entweder nichts wie heute bei uns oder wie immer gerne einen frischen grünen Salat. Der ist aber in diesem Haus an einem Donnerstag echte Mangelware. Denn auf den Markt geht es ja morgen erst. Ich freu mich schon. Lass es Dir schmecken. Sei glücklich!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Birgit (Donnerstag, 14 April 2016 21:11)

    Sieht ja sehr lecker aus!!!

  • #2

    Tantin & Professor Hu (Donnerstag, 14 April 2016 21:25)

    Wir fanden es auch sehr lecker, vielen Dank, Birgit!