Vollkorn-Pesto-Tomaten-Tarte mit Zedernkernen & Chili

Vollkorn Tomatentarte mit Pesto, Zedernkernen und Chili

 

August ist ja definitiv der Tomatenmonat. Zumindest hier bei uns. Und der Gemüsebauer hat sie derzeit in Hülle und Fülle im Verkauf, eine hübscher als die andere. Tomaten werden in einer Tarte dabei schnell mal von anderen Zutaten erdrückt. Gleichzeitig bringen sie meist sehr viel Flüssigkeit mit und viel Süße. Was ist also die beste Kombination für eine leckere Abendbrot-Tarte mit den frischen Tomaten vom Markt? Ich finde, Du startest mit einem Vollkornteig, gibst darauf rotes Pesto, dann die Tomaten und zuletzt Zedernkerne und Chili-Flocken. Einfach und leicht und dabei mit viel Vollkornbiss und Chilischärfe, womit man die Süße der Tomaten gut in den Griff bekommt. Dazu einen frischen grünen Salat mit Apfel-Balsamicoessig & Olivenöl. Fertig. Probier selbst!

 

Vollkorn Tomatentarte mit Pesto, Zedernkernen und Chili

Rezept für eine runde Tarteform 32 cm* Durchmesser

für den Teig
250 g Vollweizenkornmehl
125 g kalte Butter in Stückchen
1 Ei
1/4 TL Salz
etwas Mehl zum Ausrollen

für den Belag
Tomaten nach Belieben,
in 1-2 cm dicke Scheiben geschnitten oder halbiert
Zedernkerne vom Achterhof
Salz & schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Chiliflocken*


dazu ein grüner Salat mit
ein leckeres Olivenöl von arteFakt

180°C Ober- und Unterhitze
10 Minuten Blindbacken
30 Minuten restliche Backzeit

Vollkorn Tomatentarte mit Pesto, Zedernkernen und Chili

 

Als erstes heizt Du den Ofen vor. Danach vermengst Du die Teigzutaten mit dem Knethaken oder den Händen zügig, bis alles gut vermischt ist, aber nicht zu lange. Du fettest Du Form mit Butter ein. Dann rollst Du den Teig auf einem Stück Backpapier auf Tarteformgröße aus und stülpst ihn kopfüber in die Form. Am Rand ebenfalls andrücken und überstehende Teigreste mit einem Messer plan entfernen. Dann den Teig für ca. 30 Minuten mit der Form in den Kühlschrank stellen. Danach herausholen, mit der Gabel mehrfach einpieksen und mit dem Backpapier belegen, darauf dann getrocknete Erbsen oder ähnliches zum Blindbacken, ich nehme immer Kichererbsen. Ab in den Ofen für ca. 10 Minuten. Danach entfernst Du mit dem Backpapier die Erbsen und verteilst das Pesto nun auf der Tarte.

 

Vollkorn Tomatentarte mit Pesto, Zedernkernen und Chili

     

Die frischen Tomaten halbierst Du, wenn sie klein sind, sonst in ca. 1-2 cm breite Schreiben schneide. Mit grün sieht es besonders dekorativ aus, es geht aber auch ohne. Verteile die Tomaten nach Wunsch und Menge auf der Tarte. Danach salzt und pfefferst Du etwas aus der Mühle frisch über die Tomatenscheiben und gibst als letztes Chiliflocken und Zedernkerne nach Wunsch darüber. Ab in den Ofen, die restliche Backzeit beträgt 30-35 Minuten. Nach Ende des Backens lässt Du die Tarte etwas abkühlen, währenddessen stockt die Flüssigkeit auch etwas an und Du kannst die Tarte gefahrlos anschneiden und servieren. Gib einen frischen Salat mit Essig 6 Öl und ein paar Zedernkernen dazu, fertig. Lass es Dir schmecken. Sei glücklich! 

 

Vollkorn Tomatentarte mit Pesto, Zedernkernen und Chili

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Thomas (Samstag, 20 August 2016 21:34)

    Oh, das sieht so lecker aus! Da bekommen ich direkt schon wieder Hunger.
    Liebe Grüße Thomas

  • #2

    Tantin & Professor Hu (Sonntag, 21 August 2016 10:05)

    Dankeschön, lieber Thomas - ran an die Tomaten - welche asiatischen Kombinationen gibt es da eigentlich? Viele liebe Grüße, Kathrin

  • #3

    Ye Olde Kitchen (Mittwoch, 24 August 2016 09:41)

    Liebe Kathrin, deine Tarte sieht total lecker aus. Vollkornteig, rotes Pesto und eine bunte Tomatenmischung, was kann es da besseres geben?! Die werden wir auf jeden Fall ausprobieren. Perfekt für laue Sommerabende auf Balkonien.
    Viele Grüße, Eva

  • #4

    Tantin & Professor Hu (Mittwoch, 24 August 2016 17:28)

    Liebe Eva, dazu passen ja die kommenden Temperature, viel Spaß beim Ausprobieren also! Liebe Grüße, Kathrin

  • #5

    Jenni (Donnerstag, 25 August 2016 09:38)

    Liebe Kathrin!

    Okay - ich bin schwer verliebt. Schwerstverliebt. Am allerschwersten verliebt.
    Allein schon das wunderhübsche Aussehen dieser Tarte - ich könnte mich gar nicht mehr einkriegen vor lauter Lob! :)
    Und ich weiß zwei Dinge: Diese Tarte wird ganz, ganz einfach zu veganisieren sein - und Mr. Grünzeug und ich, wir werden sie beide lieben. Danke dir für die schöne Anregung - ich habe schon viel zu lange keine Tomatentarte mehr gemacht!

    Liebe Grüße
    Jenni

  • #6

    Tantin & Professor Hu (Donnerstag, 25 August 2016 12:07)

    Liebe Jenni, das freut mich so! Und natürlich habe ich bei der Herstellung auch daran gedacht, ob ich nicht gleich die vegane Variante backe. Aber mit Mürbeteig ohne Butter & Ei kenne ich mich noch nicht so gut aus. Wie machst Du den dann, mit Olivenöl und einer Menge Wasser für die Feuchtigkeit? Ich schau mal nach Rezepten fürs nächste Mal, viele liebe Grüße, Kathrin