Dänisches Vollkornbrot & Krebsfleischsalat

Dänisches Vollkornbrot Krebsfleischsalat

 

Michaela hat auf ihrem Blog MAHTAVA! eingeladen. "So schmeckt der Norden" heisst ihr aktuelles Blogevent und da gehen bei mir natürlich alle Sensoren an. Denn dass Professor Hu und ich regelmäßig unseren Jahresurlaub in Dänemark verbringen (nein, Michaela, leider nicht im eigenen Ferienhaus) weisst Du als aufmerksamer Leser sicherlich. Und dass wir uns da auch gleich durch die lokale Küche hindurch essen und kochen, ist selbstverständlich. Frische Meeresfrüchte und Fisch direkt am Hafen einkaufen, Austern schnell mal selber gesammelt, im Sommer frische dänische Kartoffeln aus dem sandigen Boden geklaubt, Sanddorn für Marmelade frisch eingeweckt, Lamm von salzigen Wiesen auf dem Grill, Kuchen, immer wieder Lakritz als Zutat und natürlich Hafergrütze für den Hauspuken. Die Liste ist lang und Du findest alles unter "Nordisch" hier auf dem Blog sortiert.

 

Was ich Michaela nun mitbringe, lag auch schnell auf der Hand. Wenn wir im Urlaub sind, sind uns zwei Dinge nämlich manchmal "zuviel" vor Ort. Zum einen das Brot, welches von einer kleinen Bäckerei selbstgebacken superlecker ist, auch mit Körnern und allem, was das Herz begehrt, aber meist auch zu dunkel mit Zuckerkulör oder zu viel Rübensirup aromatisiert. Und zum anderen die Krabben- und Krebsfleischsalate mit zu viel Sahne und Ketchup angemacht. Da haben wir für beides unsere eigenen Rezepte. Die sind immer noch sehr nordisch, aber auch auf unseren Geschmack angepasst und somit wunderbar für dieses Event geeignet. Probier selbst!

 

Dänisches Vollkornbrot Krebsfleischsalat

 

Rezept für ein dänisches Grahamsbrød (Vollkornbrot)

 

10 g frische Hefe

600 ml handwarmes Wasser

1 EL Honig

150 g Haferflocken

200 g Dinkelvollkornmehl

300 g Weizenvollkornmehl

1 1/2 TL Salz

 

eine Kastenform 24 cm*

 

Gehzeit ca. 2 Stunden

Backzeit ca. 40 Minuten, Ober- & Unterhitze bei 200°C 

 

 

Rezept für Krebsfleischsalat

 

Krebsfleisch, selbst gepult vom Fischhändler oder 1 Glas aus der Kühltheke,

3 EL Majonaise

3 EL Joghurt

2 Knoblauchzehen, gepresst

2 TL Sambal Olek oder Chili aus der Mühle

frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Salz nach Bedarf

 

Dänisches Vollkornbrot Krebsfleischsalat

 

Für das Brot die Hefe im Wasser vermengen und alle anderen Zutaten zugeben, grob mit einem Löffel vermischen und ggf. etwas Wasser ergänzen, der Teig ist sehr weich. In eine gefettete Kastenform geben oder was im Ferienhaus gerade so da ist. Die für das Brot auf den Bildern war etwas zu klein, daher hat das Brot diesen Rand bekommen, beim über die Form hinauswachsen. Dann den Teig an einem warmen Ort leicht mit einem Tuch abgedeckt gehen lassen, bis er sich ca. verdoppelt hat, das dauert so um die 2 Stunden. Danach ab in den vorgeheizten Ofen und am Ende kurz in der Form auskühlen lassen (ca. 5 Minuten), dann aus der Form herausstürzen und zu Ende auskühlen. Für den Krebsfleisch-Salat alle Zutaten vermengen und ein paar Stunden gut durchziehen lassen. Der Salat ist frei Schnauze zusammengerührt und schmeckt jedesmal ein wenig anders, die grundsätzlichen Zutaten sind gelistet. Manchmal habe ich im Urlaub kein Sambal Olek dabei, dann gibt es Tabasco oder Chiliflocken oder wie es passt. Manchmal kommen noch frische Kräuter mit hinein, was so da ist. Lass es Dir schmecken. Sei glücklich! 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0