Matcha-Eistee im Bangkok-Style

Matcha Eistee

 

Oh ich bin ja so aufgeregt. Und so glücklich! Die Lieben sind endlich wieder aus Thailand zurück, sie haben 2 Wochen lang Bangkok unsicher gemacht und ich bin mir sicher, dass es dort jetzt nichts mehr zu Essen gibt. Aus vorbei, alles aufgefuttert. Und morgen Abend bei unserem gemeinsamen Abendbrot-Essen gibt es Thai BBQ* mit Originalzutaten (was der Asialaden hier so her gab an "original") und wir werden alle alle Urlaubsgeschichten hören und den wundersamen Erzählungen aus der Riesenmegametropole gebannt lauschen.

 

Vorhin waren die zwei schon mal auf einen Kaffee da, denn den gibt es selbst im europäischen Hotel wohl nur in nicht wiederzuerkennender Form. Dafür gibt es Eistee in wirklich allen Varianten. Leider für meinen Geschmack in zu viel Plastik, da sind die Thailänder wirklich noch anders als wir hier unterwegs. Wobei ich auch nicht spontan sagen könnte, wie es alternativ mit wiederverwendbaren Materialien gehen kann, da müsste wirklich jeder immer sein eigenes Glas zum Auffüllen dabei haben. Bei den Mengen, die dort über den Tisch gehen, ist Recycle-Ware schlicht logistisch nicht abzuarbeiten, zumindest mit den aktuellen Prozessen. 

 

Aber zurück zum Eistee. Vor allem gibt es dort grünen Eistee mit Milch. Ich habe daraus eine Matcha-Variante gemacht, weil ich reinen grünen Tee nicht im Haus habe. Von dem bekomme ich aus mir unerfindlichen Gründen Bauchweh, beim Matcha nicht. Du kannst aber auch grünen Tee als Konzentrat vorkochen und dieses dann weiter verwenden. Das ist dann noch thailändischer. Die Unmengen an Zucker habe ich übrigens rausgelassen, dafür gab es eine Kugel Vanilleeis.

 

Matcha Eistee

 

Rezept für 1 Glas Eistee

 

ein schönes Trinkglas*

2 Bamuslöffel* Matcha Tee, zum Beispiel von Teegschwendner

80 ml 80°C heißes Wasser

einen Bambusbesen*

Milchschaum, Menge nach Wunsch

Vanilleeis

Eiswürfel

 

Matcha Eistee

 

Als erstes erhitzt Du das Wasser. Dann gibst Du in eine Teeschale die 2 Bambuslöffel Matchapulver. Mit dem Besen rührst Du nun das heiße Wasser in das Pulver und rührst danach weiter, bis alles schaumig ist. Dann lässt Du den Matchatee zum Abkühlen etwas stehen. Nun bereitest Du den Milchschaum zu. Ich nehme dafür immer meinen heiß geliebten Milchaufschäumer*, weil ich in dem auch direkt kalte Milch aufschäumen kann.

 

Jetzt kommt der Teil, den Du weiterhin mit viel Ruhe durchführen musst. Gib zuerst den Tee in ein schönes Glas, dort hinein dann 4 Eiswürfel. Nun gibst Du kalte Milch aus dem Kühlschrank über die runde umgedrehte Seite eines Löffels in den Tee. Dadurch bildet sich eine milchige grüne und eine klare grüne Schicht. Sieht man auf den Bildern nicht mehr, dafür war ich mit dem Fotografieren heute zu träge bei der Hitze. Zum Abschluss folgt Milchschaum und Vanielleeis. Dann noch ein schöner Löffel und ein bunter Strohhalm aus Papier. Ganz ohne Plastik. Lass es Dir schmecken. Sei glücklich!

 

Matcha Eistee

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Yvie (Donnerstag, 25 August 2016 16:11)

    ❤️❤️

  • #2

    Tantin & Professor Hu (Donnerstag, 25 August 2016 16:43)

    Und wie, liebe Yvie!

  • #3

    Der Schwager (Freitag, 26 August 2016 08:28)

    Sawasdee karp.
    Ja wir haben alles aufgefuttert. LOL.
    Es ist einfach nur ein tolles Land und ja mit einer extrem leckeren Küche und diese gaaaanzen tollen frischen Zutaten. Einfach herrlich.
    Aber es ist auch schön wieder hier zu sein.

  • #4

    Tantin & Professor Hu (Freitag, 26 August 2016 10:09)

    Lieber Schwager - aber so was von!